news.png

Neuigkeiten rund um die KESLA

PRESSEMITTEILUNG zur norla und MeLa 2011

23.08.2011

PRESSEMITTEILUNG zur norla und MeLa 2011

“Hygiene-Treffpunkte im Norden”

Greppin, 23.08.2011

 

62. Landwirtschafts-und Verbrauchermesse,

01. -04. Sept. 2011, 9.00 –18.00,

Rendsburg / Schleswig-Holstein,

Halle 5, Stand 503 (Stand Fa. SCHNEEWEISS)

 

21. Fachausstellung für Landwirtschaft und Ernährung, Fischwirtschaft, Forst, Jagd und Gartenbau

15 . -18. Sept. 2011, 9.00 – 18.00,

Güstrow Mühlengeez / Meck.-Vorpomm.,

Halle 3, Stand 322 (Stand KESLA)

 

 

“Hygiene-Treffpunkte im Norden”

 

Im Nordderby der beiden aufeinanderfolgenden großen land­wirtschaftlichen Regionalmessen norla und MeLa mit jeweils über 70.000 Besuchern wird auch die KESLA HYGIENE AG zu­nächst über einen Händlerkunden und im Anschluss mit eige­nem Stand für die Bereiche Stall-, Tier-und Lebensmittelhygi­ene vertreten sein.

 

Die 62. norla im Zentrum Schleswig-Holsteins und die 21. MeLa in Mecklenburg werden auch in diesem Jahr erneut ein anschauliches Spiegelbild des rasanten technischen Fortschritts im ländlichen Raum und der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung sein.

 

Unterschiedlichste Krankheitskeime treffen in den Ställen auf zuneh­mend räumlich konzentrierte und stetig wachsende Tierbestände. Sauberkeit und Hygiene sind hier ein Muss, andernfalls drohen infekti­onsbedingtes Tierleid und große wirtschaftliche Verluste für die Halter. Mit seinen in den Listungen unabhängiger Prüfverbände wiederzufin­denden Peressigsäure-Desinfektionsspezialitäten belegt KESLA Spit­zenplätze hinsichtlich der Geringe der Einsatzkonzentrationen, der Kürze der Einwirkzeiten und der Breite der Wirkungsspektren.

 

Peressigsäure besitzt die höchste Wirkungsgeschwindigkeit aller Biozide. Der Zerfall in Wasser, Sauerstoff und Essigsäure begünstigt den Einsatz etwa in Betrieben mit nachgeschalteter Biogasanlage. Die Anwendungskonzentration ist Sommer wie Winter gleichermaßen niedrig und wegen der unspezifischen Wirkungsweise wird der oftmals geforderte Wechsel des Desinfektionswirkstoffes überflüssig. Keimre­sistenzen spielen keinerlei Rolle mehr und werden ebenso abgetötet. Mit der Alkalisierbarkeit ihrer Peressigsäure Wofasteril durch das Puf­fer-und Reinigungsadditiv alcapur hat KESLA schon seit Ende der 90er Jahre die Geruchsminimierung und Materialschonung auf einzigartige Weise vorangetrieben.

 

Unsere Kunden kommen aus der Landwirtschaft und Tierhaltung, dem Aquakulturwesen, der Lebensmittelindustrie sowie dem Katastrophen­schutz und der Medizin. Wir freuen uns auf ihren Besuch am Stand der norla (Halle/Stand 5/503, KESLA-Händler Torben Iffländer, SCHNEEWEISS Reinigungs-und Hygienelösungen) und der MeLa (Hal­le/Stand 3/322), wo wir Sie gerne zu Hygienefragen und technischen Dosier-und Applikationsmöglichkeiten informieren.